Arzt-dreht-durch

Ihre

Themen...

sind unsere Herausforderung.
Wir berichten über...

Aktuelle Themen

Von Zeit zu Zeit berichten wir hier über aktuelle Themen. Klicken Sie einfach eines der Bilder an.

DSGVO

Alles zur EU-DSGVO

...

Seit dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung.
Wer muss die Datenschutzanforderungen erfüllen?
Jede Praxis muss sich mit dem Datenschutzgesetz befassen, auch wenn kein Datenschutzbeauftragter bestellt werden muss.
Wann muss ein Datenschutzbeauftragter in einer Arztpraxis bestellt werden?
In der Regel wenn mehr als 9 Personen ständig personenbezogene Daten verarbeiten.
Was sollten Praxisinhaber beachten?
Zunächst sollten die einzelnen Arbeitsprozesse überprüft werden. Dabei sollte das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten erstellt werden. Mit externen Dienstleistern sollte ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen werden. Dringend sollten die Technischen und organisatorischen Maßnahmen geprüft werden.
Einwilligungserklärungen, sofern nötig, sollten eingeholt werden und Patienten dringend über die Einhaltung der EU-DSGVO aufgeklärt werden.
Gerne beraten wir Sie.

Telematik

Aktuelle News zur Telematik

...

Aktuelles zur Telematik
Der Gesetzgeber hat die Frist zur Anbindung an die Telematik Infrastruktur noch einmal verlängert. Um eine Honorarkürzung zu vermeiden, muss der Praxisinhaber nachweisen, dass er bis spätetens zum 31.03.2019 einen Vertrag zur Telematikinfrastruktur abgeschlossen hat. Die Umsetzung muss bis zum 30.06.2019 erfolgen. Andernfalls drohen dem Arzt Honorarkürzungen. Praxen, die bereits an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind, sind zum Stammdatenabgelich (VSDM) ab dem 01.01.2019 verpflichtet.

Wir arbeiten derzeit mit der KocoBox und den Lösungen der Telekom und können die Anbindung an die TI umsetzen. Sprechen Sie uns an.

Windows 7

Support endet 2020 - Jetzt upgraden

...

Am 14.01.2020 wird der erweiterte Support für Windows 7 Pro und Windows Server 2008 seitens Microsoft eingestellt.
Wir empfehlen bereits jetzt nach und nach auf Windows 10 umzustellen.

Herausforderungen- ein Beispiel

Wir beschäftigen uns intensiv mit Ihren Problemen aus Ihrem Praxis-Alltag und versuchen technisch unterstütze Lösungen zu entwickeln. Das folgende Beispiel zeigt einen typischen Vorgang im Anmeldebereich.

Anmeldung
01.

Call Center

Möglicherweise kann die Einrichtung eines eigenen CallCenters (Telefonie Arbeitsplatz) behilflich sein, das Patientenaufkommen am Tresen zu reduzieren. Die Telefonanlage sollte an Ihre Praxisabläufe und Ihre Personalstärke angepasst konfiguriert werden, so dass die Patientenkommunikation entsprechend gesteuert wird.

02.

Datenschutzvorschriften

Wie auf dem Bild klar zu erkennen ist, ist es in der Situation für die Helferin nahezu unmöglich Datenschutz konform zu arbeiten. Allein im Anmeldebereich, ein Telefonat während sich zeitgleich eine ungeduldige Schlange bildet. Diskretionsabstand ist nicht gegeben, der Tresenbereich einsehbar und der Stress-Level Ihrer Angestellten hoch. Es ist eine interessante Herausforderung diese Situation Datenschutz konform umzustezen und dabei die Praxisabläufe zu optimieren.

03.

Terminvergabe optimieren

Ob eine “Online Terminvergabe” eine sinnvolle Ergänzug in Ihrer Praxis ist, kann hier nicht abgebildet werden, da es auf die gesamten Organisationsabläufe in Ihrer Praxis ankommt. Allerdings kann der Online Terminkalender (z.B. bestimmte Kontigente bereit zu stellen) dazu beitragen Ihr Personal zu entlasten und das Praxismanagement zu fördern.

Optimaler Einsatz von Technik

Das Bild zeigt auch sehr schön, wie Technik nicht optimal genutzt wird. Telefonhörer am Ohr, ein kleiner Bildschirm an der Anmeldung. Und Papier und Dokumente in jeder Ecke. Die Arbeitsprozesse entsprechen vielleicht der Gewohnheit, sind aber oftmals aber nicht besonders effizient.

01.

Papierloses Arbeiten

Sicherlich kann mit Papier genauso gut und effizient gearbeitet werden wie mit der EDV. Das hat früher auch funktioniert. Der Gesetzgeber favorisiert aber das “Papierlose Arbeiten”. Wir unterstützen Sie dabei möglichst viel Dokumentation an Ihre EDV auszulagern. Schnelles Scannen und eine gute Dateiablage sind der Schlüssel zum Erfolg.

02.

Richtige Arbeitsmittel

Gerade mit einem Bildschirm und Telefon am Ohr, ist es für die Helferin schwierig effizient zu Arbeiten. Ein headset oder DECT headset fürde hier für Bewegungsfreiheit sorgen, während ein zweiter Bildschirm die Desktopfläche erweitern würde. So wäre es möglich z.B. auf einem Bildschirm die Patientenkartei für den Einlesevorgang der Gesundheitskarte zu verwenden und den Anderen für die Terminvergabe.

Neugierig?

Referenzen

Schauen Sie doch einmal in unsere Referenzen. Praxen mit denen wir gemeinsam Hürden überwunden haben.

… Unsere Referenzen